Erstklassige Ersatzbank

Veröffentlicht von

Heute zu Gast an unserem Stammtisch, die wohl beste Ersatzbank die man sich vorstellen kann. Thomas vertritt Thomas heute und bringt jede Menge Buchtipps und Nerdtalk mit in die Runde.

Wir sprechen über Lampen (auch wenn die Zeit zum Glück so langsam wieder rum ist), Gravelbikes und Bereifung, Alternativsport, ausgeleierte Gummis an alten Säcken, bellenden Bambis und haben wieder einiges an Feedback aus den vergangenen Sendungen.

Viel Spaß mit dieser Episode!

Wenn dir diese Episode gefallen hat, dann würden wir uns über eine 5 Sterne Bewertung bei iTunes bzw. in der Apple Podcast App freuen! Vielen Dank im Voraus!

Links zu dieser Episode

So findest du den Endurance Talk Podcast im Netz!


Alle Episoden findest du unter:
https://endurance-talk.de/podcast/

Besuche doch die Facebookseite:
https://www.facebook.com/endurancetalkpodcast

Folge uns auf Twitter
https://twitter.com/endurance_de

Folge uns auf Instagram
https://www.instagram.com/endurance.talk/

Besuche uns doch auch im Chat!
https://trailrunnersdog.de/slack/

Dieser Podcast nutzt Auphonic , Ultraschall.fm und Studio Link


2 Kommentare

  1. Hallo Liebes Endurace Talk Team
    Nachdem mein Kuscheltierwurf auf iTunes doch ganz gut bei euch angekommen ist, traue ich mich hier zu einer kurzen Meldung zu der aktuellen Ausgabe.
    Ich fand die Folge wieder sehr angenehm und interessant zu hören.

    Mein Tipp an dich Waschtl. Du hast noch genügend Zeit zumindest lange zu laufen. Schnell weiss ich nicht da kenne ich mich nicht aus. Gib deinem Körper erstmal die Zeit sich grundsätzlich ans laufen zu gewöhnen. Ohne Trainingsplan, ohne Zwang. Ich bin ähnlich verletzungsanfällig wie du und mir half es einfach unglaublich die ersten Jahre nur zu laufen. Ohne Zwang. Jetzt bin ich 54 und hab nurnoch sehr selten irgendwelche Verletzungen. Allerdings wusste ich zu meinen Anfangszeiten auch noch nichts von irgendwelchen Laufcommunitys im Internet. Oder es gab einfach auch noch garkeine. Also einfach Kilometer laufen und nicht zu viel von deinem Körper verlangen. Jeder Kilometer den du läufst, hilft deinem Körper sich daran zu gewöhnen. Und wenn du dich nicht genügend ausgepowert fühlst, dann fahr halt noch Rad. 😉
    Ach ja, mir hilft Streching und Blackroll nach dem Laufen… Ich weiss kostet alles Zeit und du hast kleine Kinder. Tja…

    Zu langwierigen Verletzungen die noch nach Jahren sich immer mal wieder bemerkbar machen habe ich auch was beizutragen. Kurz vor dem, etwa noch 50m zu laufen, Zieleinlauf des Heide-Ultra-Tail 2019 bin ich mit einem Fuss an einer Betonkante hängen geblieben und hab mich voll auf den Gehweg hingelegt. Glücklicherweise hatte ich noch eine Ecke zu umlaufen, deshalb sah das niemand vom Ziel aus. So konnte ich mich kurz sammeln und dann ins Ziel einlaufen. Das ich mir eine oder mehrere Rippen geprellt hatte, das habe ich dann die nächsten Wochen eindrucksvoll spüren dürfen. Was mich allerdings nicht davon abgehalten hat 4 Wochen später und mit dem Segen („Wenn du die Schmerzen aushältst…“) meines Physio den Maintal-Ultra zu laufen. Was allerdings auch dann ähhh… interessant war 🙂
    Jedenfalls habe ich daran noch immer zu knabbern, denn sobald es mir zu kalt wird, merke ich diese Stelle sofort wieder. Und das ist jetzt ja schon auch knapp 2 Jahre her. Und wenn ich nicht aufpasse, dann hab ich auch gleich wieder etwas mehr damit zu tun.

    Mit dir Sascha würde ich gerne mal eine gerne auch längere Strecke laufen, denn so wie du bei mir ankommst, finde ich mich immer sehr gut wieder. Eben gerne laufen, aber bloss keinen Trainingsplan. Schnell ist relativ usw. Das spricht mir aus dem Herzen.

    Sorry ist jetzt etwas länger geworden, aber euere Podcasts sind ja auch immer etwas länger.

    Liebe Grüsse, Thomas aka Dalaimoc (ohne Podcast, ohne Website, ohne Blog, aber immerhin mit einer Handvoll Email Adressen 🙂 )

    BTW: Gibts echt noch andere Stirnlampen als Lupine? 😀

    1. Hallo Thomas,
      danke für den langen Kommentar!

      Wenn es dann bald mal wieder möglich ist, können wir gerne mal zusammen laufen.

      Auf deinen Kommentar werden wir mit Sicherheit in der nächsten Episode ausführlich eingehen 🙂

      Gruß
      Sascha

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.