Notlaufprogramm

Heute müssen Thomas und Sascha leider auf den Waschtl verzichten und so gibt es nur 2/3 der Endurance Talk Crew auf die Ohren.

Thomas was bei der letzten Ausgabe ja im Urlaub und erzählt, was der dort so erlebt hat, Sascha ist nach dieser Episode und erzählt, was er so geplant hat.

Während Thomas mal wieder Brems- und Zugläufer bei einem Marathon war, war Sascha zu Besuch beim Schinder Backyard in Rettert und hat sich dort die ganze Sache mal vor Ort angeschaut. Sein Fazit; muss er auch mal probieren.

Sascha und Thomas sprechen außerdem über das Buch „Der ultimative Trail-Running-Guide“, das Sascha vom Helvetiq Verlag als Testexemplar bekommen hat, inklusive toller Überraschung im Buch.

Im Technikteil sinieren die beiden über Smartwatches (Suunto kann jetzt die Musik auf dem Smartphone steuern!!!), über Fakeprofile auf Facebook und die Datenschutzeinstellungen bei Strava.

Da es nun auch wieder früher dunkel wird, wird der Endurance Talk Zwift Ride wieder ins Leben gerufen, den Link zum Discord Server findet ihr in den Shownotes. Für eine Einladung, schickt ihr Thomas am besten eine Nachricht.

Babyölpanade

Thomas vom Gebabbel Podcast übernimmt den Endurance Talk. Unser Ersatz-Thomas, wie wir ihn ja liebevoll nennen, braucht einen Moment bis er weiß, wo er ist und übernimmt mal eben die Sendung. Macht aber nichts, denn er hat ja auch jede Menge von seinem CCC Abenteuer zu erzählen. So viel vorweg, es wird sehr schlüpfrig und die Worte Babyöl und Arschcreme fallen mehr als einmal.

Läuft wieder wie geschmiert

Wir sind zurück aus der Sommerpause! Endlich wieder Zeit über unser Lieblingshobby zu quatschen, zu philosophieren und nach dem Wolf Ausschau zu halten.

Der Thomas ließ es über den Sommer richtig krachen. Neben beispielsweise dem Gelsenkirchener Mythos Run hat er uns von seinen ersten Erfahrungen als Pacemaker beim Münster Marathon berichtet. Und weil das nicht genug war, hat er den Hegu noch auf einer seiner Etappen beim 1300 km Lauf quer durch Deutschland begleitet. Super spannend!

Spannend war es auch beim Sascha. Nachdem er ja regelmäßig den Gran Fondo raushaut, muss er aber jetzt wieder mehr und länger laufen. Denn der kleine KoBoLT hat angeklopft und droht, stattzufinden. Und bis dahin ist es gar nicht mehr so viel Zeit. Aber an der Ausdauer scheitert es nicht, die hat der Sascha auf jeden Fall!

Der Waschtl arbeitet weiterhin daran, die Pace im 5er Bereich zu halten. Und siehe da, dieses Mal hat es auch endlich mit der Anmeldung zum Altmühltrail geklappt. Hier warten 26 km und knapp 620 hm auf den Waschtl. Ob das gut gehen wird, nachdem Vohburg ja quasi auf einem flachen Brett liegt? Schauen wir mal, ob es klappt, doch noch ein paar Höhenmeter vor dem Lauf zusammenzukratzen 😉

Wir diskutieren auch noch ganz viel darüber, wie man den Wolf am besten vermeidet, oder loswird. Hier Danke an der Stelle an den Jan, der uns mit dieser spannenden Frage erreicht hat.

Wir gehen in die Sommerpause

In der letzten Episode vor unserer Sommerpause sprechen Sascha und Waschtl darüber was sie die letzten zwei Wochen erlebt haben. Sascha testet gerade im Rahmen einer Kooperation eine Stoffwechselkur, der Waschtl war im Urlaub und hat den Martin getroffen und der Renntier-Thomas klinkt sich ebenfalls ins Gespräch mit ein und bringt wieder Radcontent mit.

Natürlich sprechen wir auch über die Hochwasserkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen bzw. über den Spendenlauf „Laufen für die Flutopfer“ den der Schinder Alex Holl ins Leben gerufen hat.
Apropos Sommerpause. Bei uns geht es am 16.09.2021 wieder weiter. Ab dann jeden zweiten Donnerstag um 20:30 Uhr an gewohnter Stelle.

Just one more Backyardepisode.

Tom hatte es in der letzten Episode ja bereits angekündigt (oder haben wir ihn etwa dazu gedrängt?), heute erzählt er jedenfalls wie sein erster Backyard Ultra so für ihn gelaufen ist und ob er wie angekündigt bei 100 Kilometern Schluss gemacht hat.

Alex Holl, der Schinder klingelt ebenfalls durch, denn es gibt News aus der Backyard Welt und dem Qualifikationsmodus für die Weltmeisterschaft in Tennessee. Spannende Dinge tun sich da bei dieser „neuen“ Spielart des Laufsports. Da ja vor kurzem der Backyard Rekord auf 81 Stunden / Runde nangehoben wird, philisophieren wir asuch darüber wo das ganze bitteschön noch hinführen soll? Wo ist die Grenze des menschlich machbaren? Fällt irgendwann die 100 Stunden Marke? Wer weiß das schon!

Thomas ist aus dem Urlaub zurück und berichtet von seinem 80 Kilometerlauf durch die Heide beim Heide Ultra, bei dem erst sogar einen Hörer getroffen hat. Lustige Geschichte, so viel sei mal verraten.

Radsport darf natürlich auch nicht zu kurz kommen; aktuell läuft die Bike Transalp bei der Coffee and Chainrings insgesamt sieben Fahrer stellt. Als mediale Begleitung gibt, es hierzu ein tägliches Transalp Race Tagebuch in das es sich lohnt hinein zu hören.

Die Links zu allen Themen findet ihr unter dieser Episode in den Shownotes!

Backyard Baby!

Schon fast aus Tradition ist das Backyard Ultra Format mal wieder Thema im Endurance Talk. Hörer Tom steht kurz vor seinem Start beim Witiker Backyard Ultra in der Schweiz und wir sprechen über seine Vorbereitung und Ziele. Eines steht fest, dieser Lauf soll Toms bisher längster Lauf werden.

Weil man nur leise „Backyard“ flüstern muss um Thomas rauszulocken, ist er gleich der nächste Anrufer in der Runde.

Neben den beiden „deutschen“ Backyard Ultras in der Schweiz und der Pfalz, steht außerdem die Tour de France an und Radsport-Thomas gibt uns eine erste Einschätzung zur diesjährigen Tour

Traute Zweisamkeit

Heute müssen wir leider auf den Waschtl verzichten und so reden Thomas und Sascha was das Zeug hält.

Wir sprechen über Everesting auf dem Mountainbike, Laufen mit Pferd, Wüstenläufe und den Backyard Ultra Weltrekord. Navigation und die Routenplanungserfahrungen mit Komoot und Co, beschäftigen uns ebenso in dieser 20. Episode.

Wir haben außerdem eine komplette 2er Staffel für den Berliner Mauerweglauf am 14. und 15. August abzugeben (im Auftrag… versteht sich). Wer also noch relativ spontan Zeit, Lust und den entsprechenden Trainingsstand hat, kann sich gerne bei Sascha melden.

Von Etappenläufen und Naturgewalten

Heute sprechen wir über tOLLgelaufen von Philip Jordan und Timm Kruse, denn die beiden bezwingen aktuell die Elbe von Tschechien bis an die Nordsee, 870 km. Alles für OLL INKLUSIV!

Hegu aus der Running Podcast Crew bereitet sich aktuell ebenfalls auf einen Etappenlauf vor, der sympathische Schweizer wird am Deutschlandlauf teilnehmen.

Sascha ist auf eine Instagram Werbeanzeige hereingefallen und Thomas wiederum hat sich zu einem Spontankauf animieren lassen.

Der Waschtl hatte letzte Woche Besuch von Thomas und zusammen warne sie auf Waschtls Hausstrecke unterwegs.

Wir sprechen außerdem über das Unglück beim Yellow River Stone Forest 100k in China, bei dem nach aktuellem Stand 21 TeilnehmerInnen in einem Unwetter ums Leben gekommen und 8 weiter zum Teil schwer verletzt wurden. Unser Beileid gilt allen Angehörigen.

Dieses Unglück zeigt und mal wieder in aller Grausamkeit, wie sehr wir als Läufer und Outdoorsportler im Allgemeinen auf die Gunst der Natur angewiesen sind und wie wichtig Pflichtausrüstung bei solchen Wettkämpfen sein kann.

Alle Links findet ihr wie gewohnt in den Shownotes zu dieser Episode!

Hey Thomas (ohne Podcast, ohne Website, ohne Blog, aber immerhin mit einer Handvoll E-Mail-Adressen), leider haben wir deinen Kommentar zu spät gesehen, sonst wäre wir in der Sendung darauf eingegangen, holen wir aber nach, versprochen!

Bäm! Bestzeiten Bastian

Wir sagen bäm! Denn der Waschtl hat eine neue Bestzeit über die Halbmarathondistanz und Sascha hat seine Rennradsaison eingeläutet.
In dieser Episode sprechen wir über den Bestzeiten Bastian (das ist der Waschtl…), den Wings for Life World Run, viele Radkilometer und Thomas verrät uns zu welchem Lauf er sich angemeldet hat.

Sascha bringt außerdem Licht ins Dunkle um den ominösen Hashtag #wirsindcoffeechains.

Viel Spaß bei dieser Episode!

Die Nummer 17.

Wir sprechen übers Radfahren, zielorientiertes Training, Carbon am Fuß und im Bein, Gravel, Blutspenden und Waschtls anstehenden virtuellen Halbmarathon.

Vielen Dank an den einen Thomas für den Kommentar unter der letzten Episode und den anderen Thomas für den kurzen Anruf.