Nächtliche Ruhestörung im Wald?!

Heute ist mal alles anders! Der Waschtl fällt leider ohne Stimme aus (gute Besserung an dieser Stelle noch mal) und Thomas ist ebenfalls verhindert. Darum hat sich Sascha kurzerhand einen anderen Thomas für die heute Episode zum Thema “Laufen im Dunklen – stören wir die Tiere wirklich?” eingeladen.

Sascha hatte zu diesem Thema in den letzten Tagen einige Diskussionen geführt, ist ohne Licht und auch mal nur mit Rotlicht im Wald gelaufen, konnte aber keine Verhaltensänderung bei dem ortsansässigen Wild feststellen. Er stellt also die gewagte These auf, dass wir Menschen die Tiere sowieso schon beeinflussen und sie auch speziell nach Einbruch der Dunkelheit nicht mehr stören als tagsüber da sie sich in ruhigere Abschnitte begeben.

Damit kann er eigentlich nur falsch liegen, oder?

Unser spontaner Gast Nicole hat dazu ebenfalls eine Meinung und so ergibt sich ein spannendes Abwäge von Argumenten mit dem Ergebnis, dass wir unbedingt einen Experten zu diesem Thema befragen müssen. Wer von unserer Hörern also Experte auf diesem Gebiet ist, wir brauche da mal deine Hilfe!

Wir sprechen außerdem über Stürze beim Laufen, die fantastischen Rekorde die dieses Jahr gefallen sind und natürlich auch über Kilian Jornet Phantasm 24 Stunden Lauf auf einer 400 Meter Bahn der jetzt dann doch am 27.11. im norwegischen Mandalen startet.

Zu guter Letzt stellen Thomas und Sascha noch die zwei Apps bzw. Entwicklerprojekte runalyze und raceday me vor und laden euch alle herzlich zum wöchentlichen Zwift Meetup des Endurance Talk Podcast ein. Dieser wird am 26.11. um 20:00 schon das zweite Mal stattfinden und wir freuen uns auf viele, viele Teilnehmer!